Low Carb Wrap – Mangold mit Spicy Chicken

 

– Dieser Beitrag enthält Werbung –

Mangold mit Spicy Chicken, der Low Carb Wrap. Was für eine schmackhafte, gesunde und kalorienarme Abwechslung. Ich genieße die Frische der Gemüse- oder Salathüllen mit den köstlichen Füllungen. Mit einem großartigen Helferlein werden Kochen und Essen zum wahren Genuss. 

Wraps oder Fingerfood

Eigentlich ist ein Wrap ein dünnes gerolltes Fladenbrot. Wrap, der Begriff selbst kommt aus dem Englischen, was für einwickeln steht. Alles was das Herz begehrt kann als Füllung verwendet werden.

Sei es Fleisch oder Gemüse, Käse, Obst oder Kräuter, die Variationen sind dem eigenen Geschmack überlassen. Guacamole sowie Sauerrahmdips, Kräutersaucen oder scharfe Gewürze verfeinern den Wrap überdies noch mit dem nötigen Touch.

Seit 1990 gibt es den Wrap in Europa. Allerdings kannte man ihn früher fast ausschließlich unter dem Begriff Fast oder Fingerfood. Ferner kennen wir ja alle die Tortillas aus der mexikanischen Küche, sowie die Dürüm Döner oder die Schawarma aus der orientalischen Küche. Je nachdem werden diese mit diversen landestypischen Füllungen angeboten.

Bei einem low carb wrap wird auf Kohlenhydrate verzichtet. Anstatt der Teighülle verwenden wir hier die verschiedensten Gemüse, – oder Salatblätter.

Low Carb oder Low Carb Wrap,  die gesunde Variante

Die kalorienarme Diät wurde schon bereits im 19. Jahrhundert bekannt. Der Engländer William Banting schrieb darüber in seinem „Letter on Corpulence“.

Eine sehr fleischbetonte Kost war bei dieser Diät ausschlaggebend. Er nahm unter Aufsicht seines Arztes 23 kg ab. Später wurde diese Kur als Banting-kur in Deutschland bekannt.

Low carb bezeichnet die Reduzierung von Kohlenhydrate in der täglichen Nahrungsaufnahme. Gewichtsreduktion bei Diäten oder Massnahmen bei einer Stoffwechselerkrankung oder auch bei einer Glutenunverträglichkeit sind wohl nicht die einzigen Hauptgründe.

Es schmeckt auch fantastisch und frisch durch jede Menge frisches Gemüse, Milchprodukte, Fisch und Fleisch. Die Kohlenhydrate werden durch Fette und Proteine ersetzt. 

Low Carb Wrap – Mangold mit spicy chicken

Mangold ist eine Gemüsepflanze und ist verwandt mit der Familie der Rüben. Unterschiedliche Sorten haben unterschiedliche Farben bei den Blättern als auch bei den Stielen der bis zu 30 cm langen Pflanze. Verwendet wird Beides in der Küche. 

Das schmackhafte Mangoldgemüse ist nicht nur schmackhaft, sondern es enthält weiters auch viele Vitamine wie A,E und K. Zusätzlich ist es reich an Mineralstoffen, wie Natrium, Kalium, Eisen und Magnesium. Ebenso aus medizinischer Sicht kennt man die unterstützenden Wirkung der Pflanze bei Patienten mit Nierenerkrankungen.

Ein Messer zum Verlieben- der perfekte Wrap 

Ich muss gestehen. Dass ich ein absoluter Fan der asiatischen Küche bin. Die Ideen für zu Hause sammle ich auf Reisen. Mit den richtigen Produkten gelingt die Umsetzung auch. Hierbei darf das perfekte Messer nicht fehlen.

Das Chinesische Kochmesser,Slicing ist ein Allrounder in der Küche. Es eignet sich perfekt für das Schneiden von Fleisch, Gemüse und Kräutern. Mit seinem eleganten Holzgriff ist es darüber hinaus ein wahrer Hingucker.

Kurzes Fazit: Es ist super scharf, handlich und ein Gussstück meiner Küche. Danke an die Firma DICK, für die schöne Zusammenarbeit! Bleibt dann, denn es folgen noch mehrere Klassiker, die in keiner Küche fehlen dürfen. HIER findet ihr euer Lieblingsmesser. 

Low Carb Wrap mit Mangold & Spicy Chicken
Portionen: 6 Wraps
Zutaten
  • 6 große Blätter Mangold
  • 400 g Hühnerbrustfilets
  • Schuss Olivenöl
  • Kleines Stück Butter
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Prise Salz
  • Prise Chilli
  • Prise Pfeffer
  • Schuss Sojasauce
  • 1 Stange Zitronengrass
  • Saft 1/2 Limette
  • 1 Handvoll Erdnüsse
  • 1/2 Becher Sauerrahm
Zubereitung
  1. Mangoldblätter waschen und die Enden abschneiden. 

  2. Hühnerfleisch waschen, mit Küchenrolle abtupfen und in Streifen schneiden.

  3. Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen. 

  4. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. 

  5. Gemeinsam mit dem Hühnerfleisch hinzugeben und mit Salz, Chilli und Pfeffer rundum würzen. 

  6. Gut an allen Seiten anbraten und mit einem guten Schuss Sojasauce ablöschen. 

  7. Zitronengras in grobe Ringe schneiden und ebenfalls beigeben. 

  8. Limettensaft hinzufügen und gut durchmischen. 

  9. Mangoldblätter gleichmäßig mit dem Spicy Checken füllen, mit Erdnüssen (wer will kann diese noch kurz rösten) einrollen und gemeinsam mit Sauerrahm genießen. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here