FRÜCHTEPIZZA

 Vor einigen Wochen hatte ich ein unglaubliches Paket von EDUSCHO erhalten. Was drinnen war? Alle Küchenhelferlein um die perfekte Pizza für zu Hause zu kreieren. Süß, Pikant- Variationen die man nicht so schnell in einem Restaurant wiederfindet. Heute habe ich mich dazu entschieden eine sommerliche Pizza zu backen. Eine Mischung aus Knackigem, Cremigem und Buntem.pizza1

Ja, ich weiß- die Nutellapizza war auch nicht unbedingt DIE klassische Pizza. Aber wenn man ein wenig experimentierfreudig ist, wird man schnell herausfinden, was man denn aus so einer „klassischen“ Pizza alles zaubern kann. Eduscho hat mir hierzu, die perfekten Utensilien zur Verfügung gestellt.

Der heiße Ofen wartet auf den frischen Teig. Hierzu eignet sich die PIZZASCHAUFEL ideal, umpizza2 sich nicht schon gleich am Anfang die Finger zu verbrennen. Für einen knackigen Pizzaboden, einen PIZZASTEIN. Ein Pizza Rad? Wenn man genügend Gabeln und Messer zuhause hat? Oh ja, ihr Lieben.

Pizza isst man nicht mit Gabel und Messer sondern in Ecken, mit der Hand. Dazu eignet sich dieses PIZZARAD perfekt um im NU Portionen zu „radln“. Eine REIBE für Parmesan oder in diesem Fall für die Zesten von frischen Zitrusfrüchten. Und die kleine ROTE KÜCHENUHR? Unersetzbar. Ich stell ja immer eine Stoppuhr wenn ich was im Ofen habe. Naja, die läutet nicht. Ich weiß, ich könnte mir den Wecker stellen.

Aber mit dieser kleinen Uhr macht es jedoch umso mehr Spaß. Sie tickt und tickt und man kann es kaum erwarten die fertige Pizza endlich zu verspeisen. Sie erleichtert die Wartezeit.

Ich bedanke mich ganz herzlichst bei Eduscho für dieses tolle Pizza Set. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, wieder einmal in der Küche zu experimentieren. Ach ja, das Wichtigste kommt zum Schluss: Ihr könnt GEWINNEN! Am Mittwoch den 19. August könnt ihr am TCHIBO Blog für mich Voten und ein tolles Kochset gewinnen! Klingt doch spannend, oder? Schaut mal vorbei:) 

 

 

FRÜCHTEPIZZA
Portionen: 6 Pizzen
Zutaten
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 550 g Mehl Type 00
  • 15 g Himalaya Salz
  • 6 g brauner Zucker
  • 60 ml Milch
  • 30 ml gutes Olivenöl
  • TOPPING: Für 3 Personen
  • 250 g Speisetopfen
  • 125 g Joghurt
  • ¼ TL geriebene Vanille
  • 4 EL flüssiger Schlagobers
  • Zesten von ½ Bioorange
  • Zesten von ½ Biozitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Orangensaft
  • 4 – 6 EL brauner Zucker
  • Früchte nach Saison und Geschmack
Zubereitung
  1. Für die Pizza, Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und gut verrühren. Das Mehl in eine größere Schüssel geben und die Hefemischung unterrühren. Salz und Zucker beimengen. Milch und Olivenöl mischen und nach und nach unterkneten. Für ca. 10 Minuten kneten (Küchenmaschine oder per Hand) bis ein seidiger Teig entsteht. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig in eine Kugel formen. In Frischhaltefolie fest einwickeln, in eine Schüssel geben und für 24 Stunden im Kühlschrank gehen lassen. Für dieses Rezept kann die Hälfte des Teigs eingefroren werden. Wird alles gebraucht, ist die doppelte Masse der Topfencreme erforderlich. Vor Gebrauch muss der Teig auf Zimmertemperatur gebracht werden, um diesen besser verarbeiten zu können. Den Pizzastein im Ofen auf 250° Ober-und Unterhitze vorheizen.
  2. In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten. Dazu alle Zutaten in einer Schüssel mixen bis eine cremige Masse entsteht. (Nicht zu flüssig)
  3. Pizzateig portionieren und nach beliebiger Größe dünn mit einem Nudelwalker ausrollen und diesen für ca. 10 Minuten im Ofen backen. Den heißen Teig mit der Topfencreme und frischen Früchten verzieren.
Rezept-Anmerkungen

vegetarisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here