RADICCHIO TREVISO- Die Blüte des venezianischen Winters

Einfach, schnell und super lecker- Radicchio Treviso, auch als „Blüte des venezianischen Winters“ bekannt. Verwendet werden hierbei hauptsächlich die inneren Triebe und die Wurzeln. Er wird im Frühjahr gesät, über die Sommermonate hinweg wächst er und wird schlussendlich frostigen Nächten ausgesetzt. Die großen äußeren Blätter schützen das innere vor dem Frost. Er passt hervorragend ins Risotto, dient jedoch aber auch, mit seinem leicht bitterem, süßlichem Geschmack, als Beilage für Fisch und Meeresfrüchte. Oder, kann einfach wie in diesem Rezept- im Ofen geröstet, in der Pfanne gegrillt oder frittiert werden. Geschmackserlebnis pur. Verfeinert wird das prächtig rot-violette Wintergemüse mit Olivenöl, Zitrone, Rosmarin und Salz. Einfach herrlich erfrischend, fein im Geschmack und knusprig an den Enden.

Unbenannt-2

 

 

 

 

RADICCHIO TREVISO- Die Blüte des venezianischen Winters

Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 0,5 kg Radicchio Treviso
  • Großzügiger Schuss Olivenöl
  • Gute Prise Salz
  • 3 Ästchen Rosmarin
  • 1 Zitrone

Notizen

lactosefrei vegetarisch vegan glutenfrei