Schokoladenlaib

Wenn ein Rezept schon im Titel das Wort „Schoko …“ beinhalte beginnt mein Herz zu hüpfen. Ich habe seid meiner Kindheit die außergewöhnliche Eigenheit Süßes fast ausschließlich mit Schokolade zu assoziieren. Nein keine dunkle, keine weiße sondern Vollmilch (haha)…

Sobald sich eine Frucht oder sonstige Blätter auf meinem Dessertteller verirrt haben, mussten diese zuerst feinst säuberlich entfernt werden, erst dann konnte die Nachspeise genossen werden. So ist es heute noch… 

Ein wenig musste ich schmunzeln als ich die schönen Seiten eines neuen Kochbuchs durchschmökern durfte. „Als Kind hat man uns immer gesagt, dass wir etwas „G´scheits“ essen sollen, bevor wir Schokolade bekommen. Dazu zählte meist en Stück Brot. Jetzt, wo ich mein Brot selbst backe, hatte ich die Idee, die Schokolade gleich mit dem Brot zu kombinieren…“ Klingt das nicht genial?

Hätte ich Kevin Buch von THE LAW OF BAKING zuvor nicht gekannt, hätte alleine dieser Satz überzeugt. Ein Kochbuch und Blog, welche nicht nur mit fantastischen Rezepten sondern vor allem mit einer grandiosen Portion Ehrlichkeit ausgestattet sind. Es kommt das auf den Teller was schmeckt, egal welche Trends gerade wieder unser schönes Land überfluten. Es wird das erzählt, was gerade passiert und vor allem das nach außen getragen, was selbst gelebt wird. Für mich ein, wenn nicht das Zeichen der Beständigkeit.

Ein bezauberndes Kochbuch das mit so vielen tollen und kreativen Rezepten ein Gefühl von Heimat, Familie und Genießen vermittelt. Allbekanntes und Neues treffen aufeinander und ergeben mit vielen kleinen Geschichten ein tolles Gesamtwerk.

Und getoppt kann natürlich immer alles werden- sowie hier bei Kevin mit umwerfenden Aufstrichen wie Haselnuss-Schoko, Mandel-Mus und Cookie-Butter.

Ich danke dir für deine schönen und inspirierenden Beiträge.

 

HARD FACTS: 

Süßes Brot | Kevin Buch | Law of Baking

TOPP Verlag, 2016

ISBN: 978-3-7724-8029-4

126 Seiten, farbig, Hardcover

Preis: 17,50 €

 

 

Schokoladenlaib
Portionen: 12 Portionen
Zutaten
HEFETEIG:
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 450 g Weizenmehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 80 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 3 Eigelbe
  • 80 ml ol
  • Prise Salz
  • 180 g Zartbitterschokolade
Zum Bestreichen:
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Milch
Zubereitung
  1. 1| Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und kurz stehen lassen, bis sich kleine Bläschen bilden.
  2. 2| In einer großen Schüssel Weizenmehl, Kakaopulver, Zucker, braunen Zucker und nach Wunsch Instant-Espressopulver mischen. In die Mitte eine Vertiefung formen. In die Vertiefung die Hefemilch, Ei, Eigelb und Öl geben.
  3. 3| 5-7 min. zu einem glatten Teig verkneten. Während des Knetens Salz hinzufügen. Zum Schluss die gehackte Schokolade unterkneten.
  4. 4| Den fertigen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz mit der Hand durchkneten, zu einer Kugel formen und in einer leicht gefetteten Schüssel zugedeckt mindestens zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  5. 5| Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche erneut kurz durchkneten, halbieren und aus den Hälften jeweils einen runden Laib formen.
  6. 6| Die Laibe in Gärkörbchen oder in zwei Schalen, die mit sauberen Geschirrtüchern ausgelegt sind, zugedeckt eine Stunde gehen lassen. Nach etwa 30 min. den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  7. 7| Die Laibe auf das Backblech stürzen. Eiweiß und Milch verquirlen und die Laibe damit bestreichen. Die Laibe ggf. noch dekorativ einschneiden.
  8. 8| 45 min. auf mittlerer Schiene backen, dabei nach 10 min. die Ofentemperatur auf 180 °C Ober- und Unterhitze (165 °C Umluft) reduzieren. Abkühlen lassen.
  9. Tipp: Anstatt Zartbitterschokolade kannst du auch Vollmilchschokolade oder sogar weiße Schokolade für dieses Rezept verwenden.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here