OH- WHAT A TASTE!

Vor einiger Zeit hatten meine Freundin und ich bei Babettes einen Risotto Kochkurs besucht. Und wir bekamen gleich die Aufgabe: Zwiebel schneiden. Mir lief die ganze Wimperntusche 
über das Gesicht, meine Freundin schnitt sich innerhalb der ersten 10 Minuten in den Finger –
der Anfang war schon mal klasse. Ein Glas Prosecco folgte dem anderen- ein herrlicher Abend!

Lustig war´s definitiv. Kurz darauf kam mein Papa zu Besuch und natürlich musste ich ein Risotto kochen. What else? Das Gelernte gleich umzusetzen. Das Resultat: Es war viel zu trocken, der Radicchio viel zu bitter und die Roten Rüben Stücke waren wohl zu groß.

Alle würgten das Essen hinunter. Ja, Anstand haben sie. Vl. wäre während des Kurses ein Glas weniger vom Vorteil gewesen?! Nach einer Weile bekam ich eine E-Mail vom Cooking Magazin, indem ich gefragt wurde, ob ich Lust hätte ein drei Gänge Menü zu kochen. Darauf hin rief ich meinen Vater an und erzählte ihm davon. Seine Reaktion: WAS? Du kannst doch gar nicht Kochen?! Tja einmal ein Essen verhaut- werden die ganzen Kochkünste in Frage gestellt. Ich muss zugeben, das Risotto war jetzt wirklich nicht der Hammer. 

erdbeerrisotto

Aber heute gibt es einen zweiten Versuch und dieser ist sehr sehr gut gelungen. Spargelrisotto mit Thymian und frischen Walderdbeeren. Was für ein Geschmackserlebnis!!! Knackig und frisch, jedoch cremig und gschmackig- so sollte es sein! Überzeugt euch selbst davon! Es schmeckt FANTASTISCH!!!!

 

 

 

OH- WHAT A TASTE!
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • Schuss Olivenöl
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Risotto Reis
  • Schuss Prosecco
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 25 g Butter
  • 100 g Parmesan gerieben
  • Schuss frischer Zitronensaft
  • 2 Ästchen Thymian
  • 8 grüne Spargel
  • 1-2 handvoll Walderdbeeren
Zubereitung
VORBEREITUNG
  1. Mittelgroßer flacher Topf- Topf- Schneidebrett- Kochlöffel- Küchenwaage- Küchenreibe
ZUBEREITUNG
  1. Heiße Gemüsebrühe vorbereiten. Einen Schuss Olivenöl in einen Topf geben, erhitzen und gewaschene sowie klein geschnittene Frühlingszwiebel hinzugeben. Etwas anrösten. Risotto Reis hinzufügen und umrühren. Mit einem guten Schuss Prosecco ablöschen. Rühren, Rühren, Rühren. Sobald sich die Flüssigkeit zu reduzieren beginnt, immer wieder Suppe beimengen und weiterrühren. In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser aufstellen, Spargel in mittelgroße Stücke schneiden und solange kochen bis er knackig ist. Ist das Risotto bissfest, etwas Butter, Thymian, Parmesan und einen Schuss frischen Zitronensaft hinzufügen. Zum Schluss die Spargelstücke unterrühren. Anrichten und mit frischen Walderdbeeren, Schnittlauchblüten sowie Gänseblümchen dekorieren.
Rezept-Anmerkungen

vegatarisch glutenfrei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here