LÖWENZAHNHONIG

Es ist soweit. Die gelben Knospen übersäen wieder die heimischen Wiesen. Sie recken und strecken sich. Selten alleine. Meist findet man sie in größerer Anzahl. Volle, prall geöffnete Blüten im Licht der Sonne. Hier und dort nährt sich der eine oder andere Käfer am Nektar des Löwenzahns. So soll es jedoch nicht bleiben. Als ich mit meinem kleinen Bruder die Felder erkundete, um Löwenzahn für unser Rezept, den Löwenzahnhonig, zu sammeln, wurden die kleinen Tierchen vorerst sanft von den Pflanzen abgeschüttelt. Jedoch, sie sind hartnäckig. Da bedarf es oft mehr Schwung oder eines leichten Spickens mit dem Zeigefinger. 

löwenzahn

Es ist schön, gemeinsam Zeit in der Natur zu verbringen. Von unseren Kleinsten lernen. Der Umgebung Aufmerksamkeit schenken. In eine Welt der Farben eintauchen. Hier ein Blümchen, dort ein Knöspchen. Viele bunte Tierchen und Geräusche. Die Ernte wurde zu Hause stolz präsentiert und gemeinsam ging es ans Honig machen. Eigenen, selbstgemachten Honig. Und der duftet und schmeckt.

Leute, riecht die verschiedenen Düfte. Atmet durch. Genießt die Sonnenstrahlen.

Neben der schönen Aktivität, die Zeit mit Kindern in der Natur zu verbringen, hat der Löwenzahn eine heilende Wirkung. (Siehe hier) .Der Löwenzahn ist eine krautige Pflanze. Wurzel, Stiel und Blüte können verwendet werden. (Salate, Tee, Honig uvm.)

 

LÖWENZAHNHONIG
Portionen: 4 Gläser
Zutaten
  • 2 gehäufte Doppelhände Löwenzahnblüten
  • 1 kg Brauner Zucker/Rohrzucker Verhältnis 1:1
  • Saft einer ½ Zitrone Bei dieser Menge
  • EXTRAS:
  • 4 Gläser
Zubereitung
  1. Löwenzahnblüten (nur die Blüten- ohne Stiel) mit kaltem Wasser bedecken und für ein paar Stunden beiseite stellen. Kurz aufkochen und über Nacht zugedeckt ziehen lassen (so entfaltet sich das Aroma). Filtern (am einfachsten mit einer alten Stoffwindel) und die Blüten auspressen. 1 Liter Saft werden mit einem Kilo Zucker (Verhältnis 1:1) und dem Zitronensaft vermengt und einmal kurz aufgekocht. Hitze zurückschalten (sehr klein) und immer wieder mal umrühren. Auf die Hälfte der ursprünglichen Menge reduzieren (das kann leicht einige Stunden dauern) bis der Sirup eine Honigkonsistenz annimmt (Probe: eine kleine Menge auf einem Teller abkühlen lassen). Gläser mit Wasser ausspülen, mit dem Löwenzahnhonig befüllen und für 5-10 Minuten auf den Kopf stellen. Umdrehen - und abgekühlt schmecken lassen.
Rezept-Anmerkungen

vegetarisch vegan lactosefrei glutenfrei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here