DER FRÜHLING KANN KOMMEN

Der Bärlauch zählt zu den krautigen Pflanzen und ist mit dem Schnittlauch, dem Knoblauch sowie der Zwiebelknolle verwand. Zu finden ist der Frühlingsbote in den Wäldern Europas und Teilen Asiens. Ganz abgesehen davon, dass er unsere Gerichte mit seiner leicht scharfen Note schmückt, ist er vor allem auch eine allbekannte Heilpflanze. Wenn ihr gerade keine Zeit habt um die heimischen Wälder zu erkunden, geht zum Markt oder aber auch zu eurem Nachbarn und besorgt euch 2 gut duftende Bärlauch Bünde. Solltet ihr euch für die zweitere Variante entscheiden- macht es in der Nacht- möglichst unauffällig. Die erste Variante ist wesentlich relaxter – der Kick fehlt jedoch bestimmt! 

bärlauch

 

 

Das nachstehende Rezept eignet sich ideal für Nudelgerichte, Schafskäsegerichte oder als Zusatz für Salatdressings. Auch könnt ihr mit den gleichen Zutaten und Topfen einen tollen frühlingshaften Aufstrich machen.

bärlauchpesto

DER FRÜHLING KANN KOMMEN
Portionen: 1 Glas
Zutaten
  • 2 Bund Bärlauch
  • ¼ l kaltgepresstes Olivenöl
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer grob
  • ½ Knoblauchzehe
  • 4 EL Pinienkerne
  • 50-100 g geriebener Parmesan
Zubereitung
  1. Bärlauch grob hacken. Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauchzehe und Pinienkerne beimengen und mit einem Pürierstab zerkleinern.
  2. Je nach Lust kann man den geriebenen Parmesan gleich der Masse beimengen oder separat für die verschiedensten Gerichte verwenden.
  3. In Gläser abfüllen und gut verschließen.
Rezept-Anmerkungen

vegetarisch vegan lactosefrei glutenfrei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here