DER DUFT VON BROT

[two_columns_one]

„Eines Tages spürt sie, beim Ausruhen nach schwerer Arbeit auf dem Feld, einen sanften Wind in ihrem Haar – schnuppert plötzlich in diesen Wind, was ist das für ein Geruch – atmet tief ein – und weiß ganz klar: es riecht nach Brot aus der Küche der alten Runa. Benommen steht Suleika auf und geht dem Duft nach. Sie wandert viele Tage. Der Brotduft führt sie über Feld und Wald. Bald erkennt sie die Gegend wieder.

(…) Dornen zerkratzen ihr die Haut. Schon will Suleika aufgeben, da sieht sie durch das Dickicht ein Licht schimmern. Es ist das Licht des kleinen Gärtnerhauses. Ermutigt zieht sie weiter.

[/two_columns_one]

Die Tür des Hauses steht offen, niemand ist drin. Im Herd glüht da Feuer. Suleika sieht sich um, und entdeckt, dass alles bereit liegt für ein Brot: Mehl, Salz, Sauerteig und Milch.

[red_box] Und als hätte sie dies schon immer getan, nimmt sie die Zutaten und knetet daraus einen Brotteig. Dann stellt sie den Teig in die Wärme und wartet am kleinen Küchentisch. (…) Suleika schiebt das Brot in den heißen Ofen. Und als es anfängt zu duften wie früher, weiß Suleika, dass sie wieder zu Hause ist“ (Märchen: Brotstunde).[/red_box]

brot brot1

DER DUFT VON BROT
Portionen: 8 Personen
Zutaten
BROT LOLLIES
  • 700 g Mehl (wahlweise Weizen Dinkel...)
  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 2-3 TL Salz
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 Würfel Germ Hefe
  • in ½ bis 1 Glas getrocknete TomatenÖl eingelegt
  • ½ bis 1 Glas entkernte Oliven (grün schwarz)
  • frischer Rosmarin Deko
EXTRAS
  • Für Bread-Bites:
  • Kräuter/Blumen zum Verzieren
  • Stäbchen Holz od. Plastik
  • Cellophansackerln
  • Schnüre
Zubereitung
  1. Tomaten und Oliven abgießen. Tomaten vierteln, Oliven halbieren und miteinander vermischen.
  2. Hefe in kleine Stücke reißen oder schneiden und mit dem Mehl gut verkneten. Salz und Zucker beimengen.
  3. Das lauwarme Wasser nach und nach untermengen bis ein trockener Teig entsteht. (kneten kneten kneten)- am Besten macht ihr das auf eurer Arbeitsfläche. (immer wieder mit etwas Mehl bestäuben) Sollte der Teig zu klebrig sein- noch etwas Mehl hinzufügen.
  4. Antipasti unter den Teig mischen und gut durchkneten (mit Hand) damit sich diese gleichmäßig verteilen. Sollte der Teig wieder zu klebrig sein, noch etwas Mehl hinzufügen. (sollte gut formbar sein)
  5. Formt am Besten einen großen Teigball und stellt diesen, mit einem Geschirrtuch bedeckt für 30 Minuten an einen warmen Ort (keine Zugluft) und wartet bis er sich verdoppelt hat. (TIPP: Damit das Geschirrtuch nicht an dem Teig kleben bleibt- gebt etwas Mehl auf die Oberfläche des Teiges)
  6. Nach den 30 Minuten noch einmal gut durchkneten und formen. Entweder, so wie ich es gemacht habe- einfach die geformten Brötchen nebeneinander auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech auflegen- oder in eine Form geben. Die Form bleibt euch überlassen. Ein Laib, kleine Baguettes oder ihr könnt auch wenn ihr die passende Form habt, „Bread Bites“ * machen. Kommt immer gut an, wenn ihr Gäste eingeladen habt. Stellt die geformten Brötchen nun nochmals für 30 Minuten an einen warmen Ort und lasst sie gehen. (wieder mit dem Geschirrtuch bedeckt)
  7. Bevor es in den Backofen geht, bestreicht das Brot mit etwas Wasser, so wird es schön knusprig.
  8. Bei 200° Umluft backen. Ein großer Laib braucht ca. 1 Stunde, Baguettes oder Weckerln ca. 30-35 Minuten. Bread Bites ca. 20 Minuten.
  9. * Bread Bites oder Brot Lollies: Dafür gibt es eigenen Formen. (Cake –Pops Backblech) Die Hälfte ohne den kleinen Löchlein werden zuerst mit Butter oder noch einfacher- Backtrennspray bestrichen, danach kurz mit Mehl bestäuben und die Brotmasse in die untere Form ohne Loch einfüllen/einkneten. Durch den Backprozess wird der obere Teil der Form mit Brot ausgefüllt. Solltet ihr zu viel Teig in die Förmchen geben, entstehen kleine Ufos, da der Teig rundherum aus der Form geht. Ist vl. auch ganz lustig. Vor allem für Kinder.
  10. Nach der Backzeit werden die Bällchen aus der Form genommen. Sollten sie zu wenig braun und knusprig sein, könnt ihr sie nochmals kurz bei 200° Umluft im Ofen backen. (ca. 5 Minuten, vorher nochmals mit Wasser bestreichen)
  11. Entweder in einer Schüssel auf den Tisch stellen oder „Brotlutscher“ daraus machen.
  12. Dafür einen Holz oder Plastikstiel in die Kugel stecken. Ein Zellophan Säckchen darüber. Mit einer Schnur eures Beliebens zubinden und zur Deko vl. etwas Salbei, Rosmarin, Thymian hineinbinden.
  13. Am Besten schmeckt das Ganze natürlich FRISCH aus dem OFEN.
Rezept-Anmerkungen

vegetarisch lactosefrei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here